Unser Verein existiert als gemeinnütziger Verein seit 19.11.2007

In den fast zwei Monate bis Ende 2007 haben wir Vieles erreicht und gemacht:

- 2 Vorstandssitzungen haben stattgefunden,
- am 13.12.2007 haben 20 Personen die Ausstellung „Bonjour Russland“ in Museum Kunstpalast in Düsseldorf besucht,
- folgende Kultur- und Musikabende wurden in den Räumen des Begegnungszentrums Höhenberg (Senioren Netzwerk Höhenberg, Fuldaer Str. 2, 51103 Köln) durchgeführt :
· Herr G. Krupnik hat einen Vortrag über „Sergey Esenin“ gehalten.
· Frau J. Bortnik hat eigene Gedichte vorgelesen.
· P. Eckert hat Lieder zur Gitarre gesungen.

Jahr 2008:

1. Kontakte mit verschiedenen Organisationen und Vereinen geknüpft und erweitert (Diakonie Köln, NaturFreunde, FamilienVerband Köln, Caritas, Netzwerke Kalk, Höhenberg und Vingst, Deutsches Rotes Kreuz);
2. Wichtige Informationsfülle Treffen mit Vertretern von verschiedenen Berufen sind durchgeführt. Verschiedenste Themen wurden betrachtet, unter anderem: Sozialberatung, Hilfe von Krankenpflegedienst, Integrationsproblemen der älteren Migranten, Demenz, Fit im Alter und vieles mehr;
3. Gemeinsame Reisen wurden organisiert:
Am 23.02.2008 - zusammen mit den anderen Gruppen eine Fahrt zu Konferenz nach Solingen - 14 Personen,
Am 24.08.2008 - eine 4-Stündige Rundreise auf dem Schiff am Rhein - 15 Personen,
Am 26.09.2008 - Sommerfahrt in das „Phantasialand“ - 18 Personen,
4. Kurse mit Rückenschule und Thai-Massage durchgeführt;
5. Ab 19.08.2008 Dienstags - Treffen „Küche, Kommunikation, Kontakte“ inZusammenarbeit mit der Diakonie Köln;
6. Jeden Freitag - Kultur-Abende mit Brettspielen, Singen, Lieder zum Klavier, Gitarre, Filmdemonstartionen und Diskussionen;
7. Aerobic-Kurse eingerichtet und durchgeführt, 1 Mal pro Woche;
8. Computer-Kurse haben stattgefunden, ab 25.08.2008 1 Mal pro Woche Montags ;
9. Projekt „Zusammen in die bessere Zukunft für Senioren“ mit der Bezirksregierung Arnsberg, Dezernat 36, Kompetenzzentrum für Integration durchgesetzt;
10. Projekt „Hausfrauen - fit und schön im neuen Leben bleiben“ mit der Stadt Köln (Bezirksvertretung Köln-Kalk ) realisiert;
11. Jeden Samstag - Wanderungen und Ausflüge in die verschiedenen Stadtteile Kölns, Wald, Park;
12. Am 07.11.2008 - Treff MUSIK UND INTERNATIONELLE KÜCHE mit verschiedenen Gruppen von SeniorenNetzwerk im Begegnungszentrum Höhenberg.

2009 wichtigste Maßnahmen:

1. Küche, Kommunikation, Kultur zus. mit der Diakonie, Dienstags.
2. 22.01.2010 – Besuch von “Holiday on ice” in der Kölnarena, 20 Personen.
3. 17.02.2009 Fahrt nach Solingen ins „Klingen Museum“ mit der Diakonie mit 10 Personen.
4. 18-20.05 2009 - Fahrt nach Königswinter „Integration und Immigration“ zus. mit der Diakonie.
5. 14.06.2009 – Filmvorschau, Poetischer Abend
6. 19-21.06.2009 – Seminarinformation in Bonn „Migration, Identität, Integration“ zus. mit dem Gustav-Stresemann-Institut e.V. mit 22 Personen.
7. 26.07.2009 – Frühstück in Cafe Schlechtriemmen, Senioren
8. 27.09.2009 Herbsttreff, 30 Personen, junge Familien, Familien mit Kinder
9. 28.08.2009 Teilnahme am Fest „35 Jahre Begegnungszentrum Höhenberg“
10. 17.12.2009 Besuch des „Phantasialand“ mit 20 Personen
11. 28.11.2009 Adventsbazar in Höhenberg mit Musikprogramm vom Verein „Magnet“
12. 09.11.2009 - 31.12.2009 Mikroprojekt „Erfolgreiche Frauen - Der Weg zum Erfolg“ aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort. Projekt für Neu- und Wiedereinsteigerinnen – Motivationsprojekt
Anfang.

2010 wichtigste Maßnahmen:

1. 01.04.2010- 30.11.2010 Mikroprojekt „Erfolgreiche Frauen. Der Weg zum Erfolg. Teil 2.“ aus dem ESF-
Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort .
2. Senioren mit Migrationshintergrund in Köln-Kalk. Gemeinsam gegen Alter.
3. Frauen über 50 mit Migrationshintergrund lernen e-bay.
4. Silvester für Senioren mit der Einwanderungsgeschichte und ihre Enkelkinder.

Speziell nur für Jugendliche und Kinder:
2007-2010 wichtigste Maßnahmen:

Dezember 2008, 2009 - Wintermärchen. Jugendliche für Kinder. 2 Stunden.
Interaktives Theaterstück mit Spielen und Geschenken in Bürgerhaus MüTZe.

2008 – Mai bis Dezember. 1 Mal im Monat. Jugend Improvisations-Theater. Themen: „Anders Scherzen“. 10 Personen. 50 Zuschauer.

06.06.2009 Auftritt mit und für Jugendlichen in Köln, Bürgerhaus Kalk

01.10.2009 – 31.12.2009 - „Identität und Selbstbewusstsein für migrantische Jugendliche“ aus ESF-Bundesprogramms STÄRKEN vor Ort mit NaturfreundeHaus Kalk.

11.12.2009 – Winterfahrt in das „Phantasialand“ - 15 Personen: Jugendliche, sowohl junge Familien mit Kindern

10.12.2010 - Jugendliche aus Kalk. Live on Stage.

2011-2013 - JUGENDQUARTIER KÖLN

www.mensch-der-zukunft.de


seit 2013 - 2016 ... MuMBIK